Einweihung des Luxemburger Platzes am vergangenen Samstag

„Luxemburg ist im Europa-Park angekommen“  Im vergangenen Jahr kamen 55 000 Besucher aus Luxemburg in den Freizeitpark bei Rust

 


4dd58d57150a93aa foto
Die Besitzer des Europa-Park Roland Mack (4.v.l.) und Jürgen Mack (rechts) zusammen mit prominenten Gästen. Unter ihnen waren Ministerin Corinne Cahen (3.v.r.), Staatssekretärin Francine Clo sener (2.v.r.), Landrat Frank Scherer (4.v.r.), Miss Luxembourg Ada Strock (3.v.l.) und Miss Germany Lena Bröder (l).
 
73552b3eb757a403 foto

Folklore aus Luxemburg. Für Auftritte im Europa-Park hatten sich Mitglieder der Folkloregruppen aus Luxemburg, Bettemburg und Mersch zusammengetan. Auf dem Bild posieren sie vor der neuen Melusina-Skulptur.

 

345daf7a0be4d862 foto

Im Europa-Park weiß man, was man an den Luxemburgern hat. Allein im vergangenen Jahr kamen 55 000 Gäste aus dem Großherzogtum. Mit dem Luxem burger Platz haben sie nun eine neue Anlaufstelle.

Die Idee
Viel Lob gab es am Samstag für die Luxemburger Schauspielerin Désirée Nosbusch. Sie hatte – das bestätigte auch Roland Mack von der Besitzerfamilie des Europa-Parks – die Idee für den Luxemburger Platz. Eben diese Idee kam Désirée Nosbusch im Juli vergangenen Jahres. Damals nahm sie an den Feiern teil, mit denen der 40. Geburtstag des Parks begangen wurde. „Dabei stellte ich mir die Frage, wo in dem Park überhaupt Luxemburg ist,“ erinnert sich die Schauspielerin. Die Idee war geboren.

510ba2d58f6cfe92 foto

Roland Mack im Gespräch mit Désirée Nosbusch.


Luxemburger Wort vom Montag, 13. Juni 2016, Seite 43